Corona-Update 02.04.2022

Die bisherigen „Diözesanen Anweisungen für Liturgie und Seelsorge“ verlieren zum 3. April ihre Gültigkeit. Da der Staat nahezu alle Schutzmaßnahmen gegen eine Corona-Infektion fallen lässt, kann auch die Kirche weitere Schutzmaßnahmen nicht mehr anordnen, sondern angesichts des sehr hohen Infektionsniveaus zum Schutz Aller nur noch sehr dringend empfehlen.

Die Bayerischen Generalvikare haben sich dabei auf einen gemeinsamen Maßnahmen-Katalog verständigt, den Sie hier herunterladen können:https://www.kirchenmusik-regensburg.de/downloads.html?task=download.send&id=314&catid=28&m=0

In Kurzform: Für die Gottesdienste werden in diesem Maßnahmenkatalog Sitzabstände von 1,5m weiterhin empfohlen, auch das Tragen einer FFP2-Maske wenn diese Abstände nicht eingehalten werden können, vor allem beim Gemeindegesang.
Ebenso sollten Mitglieder von Chören und Instrumentalensembles einen Abstand von 1,5m einhalten.

[Die Fachstelle Kirchenmusik empfehlt weiterhin einen Abstand von 2m in Singrichtung, ebenso können Schnelltests vor Chorproben bzw. Choreinsätzen in Gottesdiensten das Risiko ungewollter Infektionen verringern.]

All dies sind wie gesagt nur dringende Empfehlungen.